Dear (future) students and parents,

Englisch ist Muttersprache, Amts-  und Verkehrssprache von Millionen von Menschen in vielen Ländern der Welt. Das Erlernen dieser Sprache bildet für die Schülerinnen und Schüler eine wichtige Grundlage der Teilhabe in weiten Bereichen der Wirtschaft, Forschung, Politik und Kultur im späteren Leben. Dabei ist die Bedeutung des Englischen als lingua franca, d.h. als Verständigungssprache zwischen Menschen unterschiedlichster kultureller Herkunft, gerade in der globalisierten Welt besonders hervorzuheben. Ziel des Unterrichts ist das Ausbilden einer kommunikativen Kompetenz, welche den Schülerinnen und Schülern somit nicht nur die Türen zu den anglophonen Ländern öffnet, sondern zur gesamten Welt.

„Language is not a genetic gift, it is a social gift. Learning a new language is becoming a member of the club – the community of speakers of that language.“ ‒ Frank Smith, Psycholinguist

STANDARDS AM ENDE DER JAHRGANGSSTUFE 6

Am Ende der 6. Klasse sollten die Schülerinnen und Schüler folgende Fähigkeiten und Fertigkeiten ausgebildet haben.
Hör-und Sehverstehen
  - einfache Handlungsanweisungen verstehen
  - den Hauptinhalt kurzer und einfacher Texte zu konkreten und vertrauten  Themen verstehen
  - selbstständig Informationen in kurzen Gesprächen, Ankündigungen, Mitteilungen und Berichten zu    konkreten und bekannten Themen verstehen
  - kurzen Filmausschnitten folgen, deren Handlung im Wesentlichen
    verstehen
Sprechen
  - vorbereitete Texte angemessen und ausdrucksstark vorlesen
  - gelernte Texte vortragen
  - im Gespräch-auch mit fremden Adressaten-einfache Fragen zu Herkunft, Alter, Interessen, Vorlieben und Abneigungen stellen und auf einfache Fragen zur alltäglichen Lebenswelt antworten können
  - in kurzen Äußerungen frei und zusammenhängend zu bekannten Themen
    sprechen
  - kurze und einfache Geschichten anhand von Bildern oder Stichpunkten
    reproduzieren
Lesen
  - komplexere schriftliche Arbeitsanweisungen verstehen
  - den Hauptinhalt einfacher Erzähltexte verstehen
  - einfachen Sachtexten Einzelinformationen entnehmen
Schreiben
  - einfache Sätze und Mitteilungen aufschreiben
  - einfache Texte über die eigenen Person verfassen
  - Notizen über Gehörtes, Gelesenes oder Erlebtes anfertigen

Wir freuen uns in jedem Jahr, neue Schülerinnen und Schüler an unserem Gymnasium begrüßen zu dürfen und sie auf ihrem weiteren Weg im Prozess des Lernens der Sprache zu begleiten. Dabei holen wir sie selbstverständlich dort ab, wo sie sich gerade auf diesem Weg befinden. Die wohl wichtigsten Grundvoraussetzungen für den Erfolg an unserem Gymnasium sind eine Neugier für die Sprache, eine Offenheit für Neues und vor allem Fleiß. Im Sinne einer individuellen Förderung zur Überwindung von Wissenslücken und zur Vertiefung der neu gelernten Inhalte und Kompetenzen bieten wir ausgewählten Schülerinnen und Schülern zusätzlich Förderunterricht in Klasse 7 an.

Projekte des Fachbereiches

In jedem Jahr nehmen sehr viele Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums der 7. bis 9. Klasse an der Big Challenge teil. Hier haben sie die Möglichkeit, ohne Notendruck ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Fremdsprache innerhalb eines Wettbewerbs zu testen, ihre Leistungen landes- und bundesweit zu vergleichen und sogar Preise zu gewinnen.

In enger Zusammenarbeit mit dem Fachbereich „zweite Fremdsprachen“ richten wir in jedem Jahr gemeinsam die sogenannte Fremdsprachenolympidade aus, bei der die Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums ihre Kompetenzen in der ersten und zweiten Fremdsprache in einem Wettkampf unter Beweis stellen. Hierbei werden in jedem Jahr die besten Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Jahrgangsstufen besonders gewürdigt.

Der Fachbereich baut gerade einen Schüleraustausch mit einer ungarischen Schule, der Katona József Grammar School (bei Budapest) auf. Ziel soll hierbei sein, den Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, nicht nur ihre kommunikativen, sondern vor allem auch ihre interkulturellen Kompetenzen auszubauen. Geplant ist, dass ein Erstbesuch ungarischer Schülerinnen und Schüler schon im April 2021 stattfinden soll. Der Gegenbesuch soll durch unsere Schülerinnen und Schüler dann im September 2021 erfolgen.

Abschließend findet in diesem Schuljahr erstmalig das Reading Aloud Projekt statt. Angelehnt an den Bundesweiten Vorlesetag, lesen Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse der Grundschule NORD die selbstgeschriebenen Märchen ausgewählter Teilnehmerinnen und Teilnehmer der 7. Klassen vor. Höhepunkt der Veranstaltung wird die Preisverleihung für die beste Rezitation und die kreativste Geschichte sein.