Fachbereich Politische Bildung

„Die Demokratie ist die schlechteste aller Staatsformen- mit Ausnahmen all jener anderen Formen, die von Zeit zu Zeit ausprobiert worden sind.“
Winston Churchill, 1874-1965, britischer Premierminister
Das Fach Politische Bildung wird an unserer Schule in den Jahrgangsstufen 7-9 einstündig, ab Klassenstufe 10 zweistündig und ab Klassenstufe 11 als Wahlfach dreistündig unterrichtet.
Dabei gibt es 4 grundsätzliche Themenbereiche, die in konzentrischen Kreisen immer wieder auf höherem Niveau behandelt und vertieft werden.
1)Gesellschaft
Dieser Themenbereich befasst sich zunächst mit der Lebenssituation des einzelnen Schülers, welche er mit der der anderer Schüler, aber auch früherer Generationen vergleicht und so zu grundlegenden Erkenntnissen zur sozialen Zusammensetzung unserer Gesellschaft gelangen soll. Dabei spielt die Individualität des Einzelnen, seine Rechte und Pflichten, eine ebenso große Rolle, wie das Zusammenleben dieser Individuen in der Gemeinschaft und die daraus resultierende soziale Ungleichheit. Die Strukturen unseres Sozialstaates und ob dieser tatsächlich die richtigen Antworten auf die Probleme der Gesellschaft gefunden hat, ob es Veränderungen oder Bestätigungen bedarf, ist hier die inliegenden Streitfrage, die die Schüler bearbeiten.
2)Demokratie
Dieser Themenbereich beschreibt und erklärt grundlegenden Entscheidungen des Grundgesetzes über die Strukturen des Staates, dessen Bürger wir alle sind, seine Organe und das Gesetzgebungsverfahren. Dabei sollen sowohl die bei uns herrschende Staatsform der repräsentativen Demokratie, als auch andere Staatsformen problemorientiert kennen gelernt und beurteilt werden.
Ein Vergleich der Systeme der DDR- und BRD gehört laut Lehrplan dazu.
Wichtigste Streitfrage ist, ob die Demokratie, so wie sie bei uns verwirklicht ist, noch verbesserungswürdige Bereiche hat, wenn ja, was jeder Bürger dazu beitragen kann diese Veränderungen herbeizuführen.
3)Wirtschaft
Dieser Themenbereich hat zunächst die Aufgabe die Schüler hinsichtlich der Funktionsweise der Marktwirtschaft, in Abgrenzung zur Planwirtschaft, zu alphabetisieren. So sind die Akteure der Wirtschaft und deren Zusammenwirken ebenso von Belang als auch die Vorgänge in Geldkreislauf und Warenkreislauf. Schlussfolgernd daraus lernen die Schüler wirtschaftspolitische Theorien kennen und beurteilen. Diese Theorien ziehen jeweils andere Schlüsse aus der Realität und schlagen jeweils verschiedenenartige Reaktionen auf wirtschaftliche Schwierigkeiten vor.
Danach betrachten die Schüler die neuen Herausforderungen der Globalisierung und streiten über deren Vor- und Nachteile.
4) Internationale Politik
Hier gilt es unseren Staat Deutschland als Mitglied der Weltgemeinschaft zu begreifen und zu verstehen, dass auch ferne Konflikte unserer Leben beeinflussen negativ oder positiv beeinflussen können. Deshalb ist Deutschland Mitglied in vielen Staatenbündnissen (EU, UNO, NATO), welche zunächst einmal Gegenstand dieses Themenbereichs sind.
Quo vadis Europa? (Wohin gehst du Europa?) Diese Frage zu beantworten wird zunächst mittels Kenntnisnahme der Ziele und Strukturen der EU versucht. Danach Deutschlands Rolle in diesem Staatenbund kritisch beleuchtet.
Exemplarisch an Deutschlands Engagement in Afghanistan lernen die Schüler die Aufgaben der Bundeswehr und die Nato kennen.
Projekte des Fachbereichs
Polis, FairTrade-Bananenprojekt, Patenschaftsprojekt, Jugend debattiert