Aktuelles aus dem Fachbereich Sport

Dezember 2015: Weihnachtsturnier der JGS 12

 





Dezember 2014: Wieder mal erfolgreich im Volleyball

Am 18. Dezember 2014 nahmen die Mädchen und Jungen des Puschkin-Gymnasiums sehr erfolgreich am Kreisentscheid in der Wettkampfklasse 1 im Volleyball teil. Die Mädchen sind zum ersten Mal seit Jahren wieder zu diesem Turnier gefahren und haben direkt den 1. Platz belegt. Auch die Jungen konnten mit dem 3. Platz überzeugen. Mitte April geht es für die Wettkampfklasse 1 weiblich weiter zum Regionalfinale. Wir wünschen viel Glück. (Text und Bilder: Niklas Raschke)



März 2014: Erfolge im Volleyball

Jahrgangsstufe 11:




Jahrgangsstufe 10:




Januar 2014: Glückwunsch zum Vizemeister!


Bild: Niklas Raschke
 
Eine bittere Niederlage im Finale und unsere Mädchen im Tal der Tränen, selten dominierte eine Manschaft ein Turnier wie die unsrige. Sie gaben nie auf, ein erbitterter Kampf um jedes Tor im Finale, beim Abpfiff war unsere Manschaft stehend k.o., Sieger der Herzen, aber kein Landesfinale. Keine Auswechselmöglichkeit zu haben, muss als ursächlich angesehen werden, keine Sekunde Pause für unsere Mädchen, bei denen auch zwei Mädels aus der Siebten Klasse im Kreis der Zehntklässler eine souveräne Vorstellung gaben, Chantal Lampe und Johanna Tuitjer. Zu allem Überfluß verletzte sich unsere Spielmacherin und Rückraumschützin Franziska Reinhold so stark, dass sie im Halbfinale zur Halbzeit rausgenommen werden mußte und unsere Mädchen eine Halbzeit lang in Unterzahl spielen mussten. Dies hieß für alle auf der Platte agierenden, immer noch ein bißchen mehr laufen und kämpfen. Alle anwesenden Trainer und Sportlehrer waren sich einig, keine Mannschaft spielt so einen schnellen und spielintelligenten Ball wie unsere Mädels. Daher auch die klare Überlegenheit zu Beginn gegen Runges im Finale, gegen die unsere Mädchen bis dato noch nicht verloren hatten, aber auch der konzentrative Einbruch in der zweiten Halbzeit.

Beste Spielerin des Turniers: Sophie Ladwig (9a) vom A.-S.-Puschkin Gymnasium Hennigsdorf


Januar 2014: Regionlafinale Handball WK III männlich

Bild: Niklas Raschke
 
Am Ende ein leistungsgerechter Vierter Platz hinter dem Curie-Gymnasium Hohen-Neuendorf, dem unsere Jungs zweimal unterlagen. Die ersten beiden Plätze machten die Prignitzer Teams unter sich aus, die spielerisch überzeugenden Wittstocker Gymnasiasten konnten das Vorrundenergebnis kippen und gewannen dank Siebenmeter in den buchstäblich letzten Sekunden die Partie knapp gegen die körperlich unglaublich präsenten Neuruppiner Naturburschen., denen wir knapper unterlagen, als es das Ergebnis der Vorrunde zeigt. In der ersten Halbzeit gingen wir mit drei Toren Vorsprung in die Pause, am Ende aber reichte Spielstärke nicht gegen Brachialgewalt. Bester Spieler der Hennigsdorfer um Mannschaftskapitän Jonas Kittler (8d) war ganz klar Fabian Pothenik (8b). Danke an die Mädchen der WK III, die unsere Jungs lautstark unterstützten!
Hennigsdorf: Schirmeyer, Knospe, Pothenik, Dietrich, Kandetzki, Meyer, Kittler, Holm, Mikolajski und Schönborn.

Bester Torwart im Kreisfinale WK III (7.-9.Klasse): Konrad Holm (8d) vom A.-S.-Puschkin Gymnasium Hennigsdorf